TOBIAS WEBER · GENEALOGIE

Ahnenforschung in Ostbayern · Versand von Ahnentafel-Schmuckblättern
Transkription alter Handschriften · Übersetzung kirchenlateinischer Texte


>Startseite
>Ahnentafel-Schmuckblätter
>Lateinisches Berufslexikon
>Einführung in die Genealogie
>Geschäftsbedingungen
>Kontakt


Impressum und Kontakt:
 
Postadresse
Dipl. theol.  Lic. iur. can.
Tobias Weber
Grünsfelder Straße 18
D - 92536 Pfreimd

Mobiltelefon / SMS
(0049) 0160 / 2236 883

Telefax
(0049) 09435 / 708 9997

E-Mail
info<at>genealogia.de
(bitte <at> durch @ ersetzen!)

USt.-IdNr. gem. § 27a UStG:
DE 251284427
.
.
© 2001-2017
Tobias Weber · Genealogie

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 1. September 2017
 
1. Meine Tätigkeit umfaßt genealogische und historische Forschungen, insbesondere
    - Familien- und Ahnenforschung (Genealogie),
    - heimat- und pfarrgeschichtliche Forschung,
    - Transkription alter deutscher und lateinischer Handschriften, v. a. des 16. bis 20. Jahrhunderts,
    - Übersetzung mittel- und kirchenlateinischer Texte,
    - Versand genealogischer Hilfsmittel (Ahnentafel-Schmuckblätter etc.).

2. Die Forschungen werden nach anerkannten und üblichen wissenschaftlichen Grundsätzen durch Quellenstudium und Heranziehung geeigneter Literatur durchgeführt. Die Inanspruchnahme anderer Personen und Institutionen zur Ermittlung von Forschungsergebnissen bleibt vorbehalten.

3. Das Recht, Forschungsergebnisse neben ihrer Übermittlung an den jeweiligen Auftraggeber auch anderweitig zu nutzen (z. B. für Veröffentlichungen oder andere Forschungsaufträge), bleibt vorbehalten.

4. Der Auftraggeber trägt die alleinige Verantwortung für die durch ihn erfolgte Nutzung von Forschungsergebnissen, insbesondere hinsichtlich der Wahrung von etwaigen Urheber-, Datenschutz- oder Persönlichkeitsrechten Dritter. Eine Haftung meinerseits für eine unsachgemäße oder mißbräuchliche Verwendung von Forschungsergebnissen durch den Auftraggeber ist ausgeschlossen.
Im Falle einer Veröffentlichung meiner Forschungsergebnisse (z. B. Kirchenbucheinträge, Transkriptionen, Übersetzungen u. a.) verpflichtet sich der Auftraggeber, in geeigneter Form auf meine Mitwirkung hinzuweisen sowie ein kostenloses Belegexemplar der Publikation an mich einzusenden.

5. Für meine Tätigkeit ist ein Honorar  zu entrichten, das mit dem Beginn der Tätigkeit fällig wird, unabhängig vom Erfolg der Forschungen. Sofern nichts anderes ausdrücklich vereinbart ist, wird der Berechnung des Honorars die für den jeweiligen Forschungsauftrag benötigte Arbeitszeit zugrunde gelegt; die Abrechnung erfolgt in Einheiten von jeweils einer Viertelstunde (15 Minuten).
Die Höhe des Honorars beträgt netto 44,20 Euro (€) je volle Stunde Arbeitszeit. Das Recht, im Einzelfall einen abweichenden Honorarsatz oder ein Pauschalhonorar zu vereinbaren, bleibt vorbehalten.

6. Entstandene Kosten für Dokumentationsmaterial wie Urkunden, Fotokopien, Microfilm-Kopien, Fotografien etc. werden zusätzlich zum Honorar in Rechnung gestellt; ebenso sonstige Kosten, die im Zusammenhang mit einem Forschungsauftrag anfallen (z. B. Gebühren für Archive oder Behörden, Porto- und Telefongebühren, Bankspesen o. ä.).

7. Für Fahrten mit dem PKW, die mit einem Forschungsauftrag in unmittelbarem Zusammenhang stehen (z. B. zur Durchführung von Archiv- und Bibliotheksstudien oder notwendigen Ortsterminen), werden dem Auftraggeber Fahrtkosten in Höhe von 0,30 Euro (€) je gefahrenem Kilometer in Rechnung gestellt, sofern nicht anderes vereinbart wurde. Bei der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel werden die tatsächlich entstandenen Kosten in Rechnung gestellt.

8. Das Honorar und sämtliche Nebenkosten werden in Euro (€) zuzüglich der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer (derzeit 19%) berechnet.

9. Sind zur Durchführung eines Forschungsauftrages Übernachtungen notwendig, werden dem Auftraggeber die entstandenen Kosten in Rechnung gestellt.

10. Das Recht, angemessene Vorschüsse auf das Honorar und zu erwartende Auslagen zu verlangen und das Tätigwerden von der Begleichung ausstehender Forderungen abhängig zu machen, bleibt vorbehalten.
.
.
Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Ein Widerrufsrecht gilt nur für Kunden, die als Verbraucher im Sinne von § 13 BGB handeln. Für Geschäftskunden ist ein Widerrufsrecht ausgeschlossen.

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag

- (bei Kaufvertrag über eine Ware:) an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat;
- (bei Vertrag über mehrere Waren, die der Verbraucher im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat und die getrennt geliefert werden:) an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat;
- (bei Dienstleistungsvertrag:) des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Tobias Weber - Genealogie, Grünsfelder Straße 18, D - 92536 Pfreimd, Mobiltelefon / SMS: (0049) 0160 / 2236 883, Telefax: (0049) 09435 / 708 9997, E-Mail: info<at>genealogia.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluß, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Muster-Widerrufsformular als PDF-Datei zum Download (54 kB)

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, daß Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, daß Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, daß Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Nur bei einem Dienstleistungsvertrag:

Haben Sie verlangt, daß die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, an dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Für Aufträge zu Forschungsarbeiten gilt ein Widerrufsrecht nur für noch nicht erbrachte, künftige Leistungen. Vereinbarungsgemäß bereits durchgeführte Arbeiten können nicht nachträglich widerrufen werden.

Ende der Widerrufsbelehrung